Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Das Technische Bild

Band 5,2: Imagination des Himmels

 

BW 5-2 Imagination des Himmels.jpgImagination des Himmels

Franziska Brons (Hg.)

2007

ISBN 978-3-05-004362-3

 

Die "Imagination des Himmels" stellt ein paradigmatisches Gebiet formal und historisch fundierter Bildkritik dar, insofern hier Bilder als Resultate der anschaulichen Auswertung von instrumentell vermittelten oder technisch generierten Daten firmieren: Die darin zum Einsatz kommenden Medien (Handzeichnungen, Druckgrafiken, hochauflösende Fotografien und Simulationen) setzten in ihrer Genese und Interpretation immer schon voraus, dass sie "Näherungswerte" darstellen - mithin der Wiedergabe/Fiktion von bildlicher Unmittelbarkeit und voraussetzungsloser Präsenz niemals dienen können.

 

Inhalt | PDF

Charlotte Bigg: In weiter Ferne so nah. Bilder des Titans

Alex Soojung-Kim Pang: The Industrialization of Vision in Victorian Astronomy

Thomas Fechner-Smarsly: "Die Welt für sich und die Welt für mich." August Strindbergs Celestografien

Simon Schaffer: Himmlische Mächte

Faksimile: Leonhard Eulers grafische Erkundung der musikalischen Harmonie (Wladimir Velminski)

Bildbesprechung: Maarten van Heemskerck. Natura (Der Mensch ist zur Arbeit geboren), 1572

Eileen Reeves: Faking it: Apelles and Protogenes among the Astronomers

Dieter Blume: Sternbilder und Himmelswesen. Zum Bildgebrauch des Mittelalters

Interview: "Ich bin die Kamera." Ein Gespräch mit Jakob Mattner

Projektvorstellung: Die Maus im Grundriss. Visualisierung romanischer Bauskulptur im architektonischen Kontext

 

Bildwelten des Wissens im Überblick