Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Das Technische Bild

Band 10,2: Bild - Ton- Rhythmus

 

BW 10-2 Bild Ton Rhythmus.jpgBild - Ton- Rhythmus

Yasuhiro Sakamoto und Reinhart Meyer-Kalkus (Hg.)

2014

ISBN: 978-3-11-040091-5

 

„Was man sehen kann, das kann man auch hören“, wie der deutsch-amerikanische Künstler Stephan von Huene einmal bemerkte. – An theoretischen Versuchen zum Verständnis audiovisueller Verknüpfungen fehlt es nicht. Viele dieser Ansätze sind an Medien und Kunstgattungen wie Musikvideo, Tonfilm, Tanz, Oper, Klanginstallation und Klangskulptur erprobt worden. Die Grundannahmen dieser Ansätze reichen von semiotischen über wahrnehmungspsychologischen und medientechnologischen bis hin zu neuropsychologischen Prämissen. Vieles scheint aber noch im Fluss zu sein, eine dominierende audiovisuelle Doktrin hat sich noch nicht herauskristallisiert. Der vorliegende Themenband verspricht sich einen Fortschritt vom Vergleich der Familienähnlichkeiten verschiedener präzise beschriebener Fallbeispiele, die es erlauben, Vergleichbarkeiten und Unterschiede abzuwägen und dadurch zu tragfähigen Verallgemeinerungen zu gelangen. Dabei sollen zwei Voraussetzungen gelten: Zum einen geht es stets um den Schnitt zwischen Tönen und Bildern, also um Formen ihrer Verknüpfung und Montage; zum anderen um die dynamische Dimension dieser Verknüpfung, um den Rhythmus. Der Rhythmus könnte sich als das Bindemittel von Tönen und bewegten Bildern erweisen.

 

Inhalt | PDF

Interview: Rhythmus als transsensorielle Erfahrung. Ein Gespräch der Bildwelten des Wissens mit Michel Chion

Cynthia F. Moss: Painting the world with sounds, perceiving the world from echoes

Karl Clausberg: Synästhetische Sabotage an Saussures Linguistik? — Magrittes Sprachgebrauch

Faksimile: Stephan von Huenes Partitur für »Die neue Lore Ley I« (Johannes von Müller)

Bildbesprechung: Stephan von Huene. Skulptur – Klang – Raum – Interaktion (Marvin Altner)

Petra Kipphoff von Huene: Hören, was man sieht - Sehen, was man hört. Bild, Ton, Rhythmus im Werk von Stephan von Huene

Yasuhiro Sakamoto: Die technische Anatomie eines mechanischen Entwurfs. Stephan von Huenes „Erweiterter Schwitters“

Oksana Bulgakowa: Eisensteins rhythmische Trommel

Dörte Schmidt: Bilderverbot und Musiktheater. Bernd Alois Zimmermann, die Abstraktion der Zeitorganisation und die Bühne als Wahrnehmungsraum

Alexis Ruccius: Musikvideo als audiovisuelle Synergie. Michel Gondrys Star Guitar für The Chemical Brothers

Bücherschau: Wiedergelesen / Rezension (Wiedergelesen: Reinhart Meyer-Kalkus, Rezension 1: Jean Claude-Schmitt, Rezension 2: Alexis Ruccius, Rezension 3: Yasuhiro Sakamoto)

Projektvorstellung: SINGIN’ IN THE bRAIN (Tomohiro Ishizu)

Projektvorstellung: "A curious combination". Ton-Bild-Welten im Gedichtfilm (Stephanie Orphal)

 

Bildwelten des Wissens im Überblick